TuiNa ist die klassische chinesische Massageform und bildet eine der 5 Säulen der Chinesischen Medizin. Tui-Na (Schieben – Greifen, Anheben) An-Mo (Drücken-Reiben, Streichen) umschreibt vier der vielfältigen Handtechniken, die diese heilsame, energetische Therapie prägen.

Tuina ist ein Zusammenspiel aus muskulärer Massage, aktiver und passiver Mobilisation von Gelenken, es ist Behandlung der den Körper durchlaufenden Meridiane (Energie-Leitbahnen), auf ihnen liegender Punkte sowie durch diese beeinflußte Körperbereiche und Organe.

Die Art und Intensität der Behandlung wird bestimmt durch Ihre Konstitution, die einflußnehmenden Lebensumstände (wie Schlaf, Ernährung, Bewegung, soziales Umfeld) sowie die Rückschlüsse, die Zungen- und Pulsdiagnose und die Abtastung des Bauchbereiches auf Ihr Befinden ermöglichen.

Tuina ist Handarbeit und stimuliert schonend und entspannend Punkte und Leitbahnen, die den Energiefluß und damit auch den Blutfluß in Körperbereichen und Organen anregen.

Tuina ist eine geeignete Behandlung bei Beschwerden des Bewegungsapparates, des Verdauungstraktes, bei gynäkologischen Beschwerden, Kopfschmerzen und Atemwegsbeschwerden. Ebenso hilfreich ist es bei emotionalen Problemen und ihren Folgen wie Schlafstörungen, Erschöpfung, Unruhezuständen und Ängsten.

Tuina kann als alleinige Behandlung über eine Stunde am ganzen Körper ausgeführt werden. Es ist geeignet für Menschen jeden Alters und eine ideale, zumal entspannende Alternative für diejenigen, die nicht akupunktiert werden können oder möchten.

Ebenso kann Tuina eine Akupunkturbehandlung ergänzen und deren Wirksamkeit steigern.

Die Behandlung kann durch Moxibustion und Schröpfkopfmassage ergänzt werden.

Als prophylaktische Behandlung hilft Tuina jedem Menschen, die Gesundheit zu bewahren, die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken und an Vitalität zu gewinnen.

Gerne zeige ich Ihnen Körper- und Entspannungsübungen, die die Wirkung der Behandlung unterstützen und Ihnen im Alltag Hilfe zur Selbsthilfe bieten.

Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin:
Wie die meisten Naturheilverfahren wird die Traditionelle Chinesische Medizin in Ihren verschiedenen Therapieformen von der Schulmedizin nicht anerkannt. Sie gehört nicht zum allgemeinen medizinischen Standard. Wissenschaftliche Beweise seien noch nicht ausreichend erbracht worden und die Wirksamkeit ist nicht hinreichend gesichert und anerkannt.