Die Traditionelle Chinesische Medizin basiert auf 5 Therapieverfahren: Akupunktur und Moxibustion (das Behandeln bestimmter Punkte mit Nadeln und Wärme), Tuina (Chinesische Manualtherapie), Kräutertherapie, Bewegungslehre sowie Diätetik (Ernährungslehre).

Die Chinesische Medizin ist eine Heilkunst, die seit über 3000 Jahren durch genaue Beobachtung der Natur und der Menschen zu einer wirklich ganzheitlichen Medizin führte. Die Gesetzmäßigkeiten der Natur und ihr Einfluss auf den Menschen, der in seiner Ganzheit von Körper-Geist-Seele erfahren und behandelt wurde, prägen bis heute die Therapieformen.

Qi ist die bewegende Lebensenergie, die uns innewohnt und uns am Leben hält. Das Potential, mit dem wir geboren wurden, ergänzen und beeinflussen wir durch Atmung, Ernährung, Bewegung, unsere Art zu Denken und unsere Gefühle.

Qi wird im Körper durch ein Netzwerk von Energie-Leitbahnen, den Meridianen, verteilt, verbunden und den Organen zugeführt. Die verschiedenen Behandlungsarten dienen dem Zweck, den Qi-Fluss zu fördern.

In meiner Praxis wende ich Akupunktur, Moxibustion und Schröpfen sowie Tuina an.

Die Möglichkeiten der Traditionellen Chinesischen Medizin

Die Chinesische Medizin versucht vorrangig, die Muster und Ursachen, die eine Störung oder Krankheit auslösen, zu erkennen und zu behandeln. Sie kann bei akuten wie chronischen Geschehen angewandt werden und ist hilfreich beim Erkennen und Behandeln sogenannter funktioneller Störungen, bei denen ein Mensch trotz subjektiv wahrnehmbarer und realer Probleme als organisch gesund zählt.

Die Erkrankungen und Symptome aufzuzählen, die durch die Traditionelle Chinesische Medizin behandelt werden können, würde ihre Möglichkeiten auf eben diese Symptome begrenzen. Jeder Mensch ist in seinem Wesen (körperlich, emotional, mental) einzigartig, so dass die Behandlung bei zwei Menschen mit den gleichen Beschwerden eine andere sein kann.

Patient/Innen eröffnen sich durch die Behandlungen Möglichkeiten, ihre Beschwerden aus einem anderen Blickwinkel als dem der westlich-technischen Medizin zu betrachten.

Aus rechtlichen Gründen weise ich darauf hin:
Wie die meisten Naturheilverfahren wird die Traditionelle Chinesische Medizin in Ihren verschiedenen Therapieformen von der Schulmedizin nicht anerkannt. Sie gehört nicht zum allgemeinen medizinischen Standard. Wissenschaftliche Beweise seien noch nicht ausreichend erbracht worden und die Wirksamkeit ist nicht hinreichend gesichert und anerkannt.